Urlaub mit Kindern

  • Urlaub mit Kindern

Lot ist 29 Jahre alt, Mutter von Isabel (2013), Lucas (2015) und Kiki (2018) und seit sieben Jahren mit Philip verheiratet. Er ist oft geschäftlich unterwegs, sie ist da für die Kinder und leitet außerdem zusammen mit ihrer Kollegin eine Ballettschule. Speziell für Noppies schreibt Lot, wie sie Ihr Muttersein empfindet. Das Thema in diesem Blog? Im Urlaub mit Kindern – hier sollte man dran denken! 

Es ist schon fast wieder Ferienzeit! Ich muss gestehen, dass wir immer noch keine Ahnung haben, was wir diesen Sommer machen wollen. Zum Glück bin ich mittlerweile ein As im Kofferpacken in letzter Minute. Lauflernwagen mit durch den Zoll? Oder ein Spielhaus auf dem Autodach? Wohl eher nicht! Daher dürfen meine Kinder ihren Koffer jedes Jahr selber packen – um Enttäuschungen zu vermeiden. Gerade groß genug, damit sie ihre Lieblingskuscheltiere und -outfits einpacken können und klein genug, um nicht wie ein Packesel am Urlaubsziel anzukommen.

Obwohl die Kinder ihre Lieblingssachen einpacken dürfen, achte ich auch drauf, dass genügend schöne Sachen in den Koffer wandern. Ich liebe schöne Outfits und packe sie auch immer als Set in den Koffer. Das hat den Vorteil, dass man alles als Set im Koffer findet und nicht den Koffer mit der Hand nach „der einen Hose, die zu dem einen Hemd gehört“ durchwühlt. Stellen Sie komplette Sets zusammen! Hose + Shirt + Body + Socken. Ich achte darauf, dass die Kleidung, die ich einpacke, schön weich und luftig ist.

Abgesehen von all den typischen Urlaubsartikeln sind dies die Must-haves für einen Urlaub mit Kindern:

  • Ein großes Tuch. Ideal für fast alles... Als Sonnenschutz, als Decke und als Handtuch

  • Badekleidung! Für die beiden Großen am liebsten mit einem UV-Shirt. Wenn sie darin in der Sonne spielen, mache ich mir weniger Sorgen.

  • Sonnenhüte

  • Badecape das Baby

  • Moskitonetz für die Kinderbetten

  • Das unersetzliche Kuscheltier Ihres Kindes. Nicht vergessen!

  • SOS-Armbänder mit Telefonnummer drauf. Nur für den Fall der Fälle.

  • Fleckenentferner. Um Ihre schöne Kleidung nach einem kleckernden Eis oder einer übervollen Windel zu retten.

Was macht denn wirklich Spaß, abgesehen davon seine Familie zu genießen? Urlaubsinspiration:

  • Haben Sie irgendwo noch eine alte Digitalkamera, die Ihnen nicht allzu wichtig ist? Geben Sie sie Ihrem Kind als Urlaubskamera und schauen Sie sich nach dem Urlaub die Fotos an.

  • Machen Sie ein Urlaubsbuch und schreiben Sie jeden Abend auf, was Ihrem Kind an diesem Tag am aller-aller-allerbesten gefallen hat. Das werden sie definitiv gerne wieder lesen, wenn sie 16 Jahre alt sind!

  • Ein Tag machen Sie einfach all das, was die Kinder wollen und genießen Sie ein Kuchenfrühstück oder essen Sie nur Eis zu Abend.

  • Verschicken Sie handgeschriebene Karten an Freunde, Familie oder sich selbst (einfach nur unterschrieben).

  • Sehen Sie sich einen Sonnenaufgang oder -untergang mit Ihrem Baby und/oder Kindern an. Eindrucksvoll, lehrreich und überaus gemütlich! Mit einer schönen Decke und vielleicht sogar ein kleines Frühstückspicknick, für wenn die Sonne gerade aufgegangen ist.

Kofferpacken mit Kindern kann eine ziemliche Herausforderung sein. Sie versuchen, an alles zu denken, aber es kann natürlich passieren, dass Sie trotz Liste(n) – und in meinem Fall trotz 300 Post-Its – immer noch etwas vergisst. Ach ja, was soll‘s. Solange Sie die Pässe nicht vergessen, ist es nur halb so wild. Machen Sie etwas Schönes draus, bleiben Sie entspannt und genießen Sie auch das Kofferpacken. Schließlich kann man ja alles, was man vergessen hat, auch noch vor Ort kaufen! Abgesehen von dem Lieblingskuscheltier Ihres Kindes...

Alles Liebe,
Lot!